_MG_5746.jpg
Update des Konzertsaals der Musikhochschule
Freiburg

Die im Jahre 1946 gegründete staatliche Musikhochschule war zunächst in 11 über das gesamte Stadtgebiet verteilte Gebäude untergebraucht. Mittlerweile in Trägerschaft des Landes Baden-Württemberg konnte die Hochschule 1984 einen auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Neubau im Freiburger Osten beziehen.

Das Gebäude bot zum ersten Mal die Möglichkeit unter einem Dach allen Musiksparten mit zeitgemäßen pädagogischen Methoden Raum zu geben.

Das Gebäude ist ein typisches Kind seiner Zeit, zergliedert und in viele spannende Einzelbereiche um ein großes Atrium angeordnet. Auf der der eine Seite architektonisch sehr interessant, schön detailliert und in Sichtmauerwerk / Sichtbeton „Expressionismus“ gestaltet, auf der anderen Seite aber auch maximale Hüllfläche bei minimalem Inhalt, also energetisch und im Bauunterhalt sehr fordernd.

Zu einer international renommierten Musikhochschule gehört natürlich ein großer mit exzellenter Akustik ausgestatteter Konzertsaal mit über 600 Sitzplätzen.

Ein Hagelsturm verursachte vor allem am Dach des Konzertsaales elementare Schäden in Millionenhöhe. Innerhalb eines Jahres erfolgte sowohl die Sanierung des Daches als auch ein zeitgemäßes update des Innenraums.